Handarbeitsblog

  Startseite
    stricken
    spinnen
    häkeln
    filzen
    nähen
    Seife
    weben
    Malen
    Fotografie und Fotomontagen
    Gelaber
    Bücher
    Wollschaf und total versponnen
  Über...
  Archiv
  Galerie - gallery
  nützliche Links
  Anleitungen - patterns
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Allerlei Strickerei
   Anaj (Jana)
   Angela
   Claudia
   Fischle strickt (Andrea)
   Gudrun
   Hexenbesen - Vanessa
   Hexli
   Linchen
   Mama spinnt
   Mascha - Andrea
   Nadelmasche
   Neue Hobbytheke - Karina
   Pippi
   Seifenwolle - Ruth
   Schöne Farben - Angelika
   das Spindelchen
   Wapiti
   Wollschaf
   Wollschnegge - Michaela



http://myblog.de/nadelundfaden

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wollschaf und total versponnen

Total versponnen Frage vom 15.03.2008

Spinnräder gibt es in allen möglichen Variationen. Dabei sind sie nicht immer aus Holz gefertigt. Das "Ladybug" Spinnrad von Schacht hat z.B. ein Schwungrad aus Kunststoff. Was ist Dir bei einem Spinnrad wichtig? Aussehen - traditionell, modern? Könntest Du Dir auch ein Spinnrad aus anderen Materialen wie Holz vorstellen?

Total versponnen

Ein Spinnrad muss mir nur zwei Aufgaben erfüllen: Es soll rund und leise laufen, weil ich meist beim Fernsehgucken spinne. Ich hatte anfangs eins das bei jedem Tritt klackte, das war ätzend und nervig für mich. Außerdem soll es ein paar verschiedene Übersetzungen haben, für dünnes Garn und für ganz dünnes Garn. Ob ich auch noch ne große Spule brauche bin ich grad am Überlegen, bis jetzt hat mir die 70g-Spule vom Traditional ausgereicht.

Da meine beiden Traditionals mit den zwei verschiedenen Flyern - Normal und Lace Flyer diese Voraussetzungen erfüllen, bin ich im Moment voll zufrieden damit. Eventuell kaufe ich noch den großen Flyer dazu.

Eine Kardiermaschine ist mir momentan wesentlich wichtiger als ein Nobelspinnrad. Meine beiden Spinnherdentiere waren günstig und sind für diesen Preis (50 Euro und 30 Euro die Spinnräder + 100 Euro Lace Flyer) vom Preis-Leistungs-Verhältnis her unschlagbar.

16.3.08 19:29


Total versponnen - Frage vom 1. März 2008

Uhd hier wieder eine neue Spinnfrage:

Spinnt Ihr auch Sockenwolle? Wenn ja, mit welcher Faserart /-mischung habt Ihr
die besten Erfahrungen gemacht, was Haltbarkeit und Stabilität angeht?

Meine Lieblingssocken sind handgesponnene Socken.
Diese hier aus deutscher Merino:


und diese aus Neuseelandlamm:
1.3.08 19:10


Die verstrickte Dienstagsfrage 8/2008

"Welche Marke und Garnzusammensetzung bevorzugt ihr bei Sockenwolle? Kauft ihr lieber Industrie- oder Designergarn, vielleicht auch handgefärbte Wolle? Und welche Gründe habt ihr dafür?"

Meine Lieblingssocken sind aus handgesponnener Neuseeland-Lamm. Seit ich die habe, haben die üblichen 75/25 Socken jede Attraktivität verloren. Im Vergleich sind sie schwitzig wenns warm ist und weniger warm wenns kalt ist.
Die Regia Silk Socken hole ich an etwas wärmeren Tagen auch gerne aus der Sockenschublade während die früheren 75/25 Socken nur noch dort drin liegenbleiben.

Ich werde wohl Sockengarn spinnen müssen für den nächsten Winter. Aber im Moment ist das Spinnrad belegt mit der FairIsle-Wolle. Na ja, der Sommer ist noch lang und vielleicht finde ich ja auch ein kaufbares Garn, das dem selbstgesponnenen nahekommt. Vorschläge sind gerne willkommen.
22.2.08 06:58


Total versponnen

Musste Dein Spinnrad schon mal zur Reparatur? Wie hast Du einen
geeigneten Handwerker gefunden? Warst Du zufrieden?

Total versponnen Frage vom 16.02.2008

nein, ich hatte meine Spinnräder noch nicht zur Reparatur.

Mein zweites Spinnrad habe ich in Einzelteilen gekauft und selbst zusammengebaut. Ich würde erstmal selbst eine Reparatur versuchen, bevor ich mir einen Profi suche. Ich wüsste auch niemanden in der Nähe, der meine Spinnräder auf Vordermann bringen könnte. Daher muss ich wohl oder über selbst ran.
Und beide Spinnräder laufen auch gut.
18.2.08 19:44


Total versponnen Frage vom 09.02.2008

Irgendwann erwischt es nicht jeden, aber viele, und man fängt an, sich mit dem Spinnen zu beschäftigen, ob mit der Handspindel oder mit dem Rad. Wie waren die Reaktionen Eurer Umwelt, als es bei Euch losging und dann Spinnstash und Rad/Räder/Handspindelsammlungen einzogen?

oooooooooch, meine Familie ist da schon einiges von mir gewöhnt im Laufe der Jahre .......
wozu Keramik - gibts doch fertig zu kaufen
wozu Bären machen - viel zu viel Arbeit bloß zum rumstellen
wozu malen - gibt doch Fotos und Kunstdrucke
wozu stricken - fertige Pullis sind doch billiger
wozu nähen ...... to be continued
da ist das Spinnen nur das Tüpfelchen auf dem i

Da aber bei all meinen unbrauchbaren Hobbies immer irgendwas Brauchbares bei rausgekommen ist, redet mir da keiner in meiner Familie und im Freundeskreis mehr rein. Ob sie hinter meinem Rücken den Kopf über mich schütteln und mich heimlich belächeln weiß ich jetzt nicht *gg*

Es fragte Total versponnen
9.2.08 17:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung