Handarbeitsblog

  Startseite
    stricken
    spinnen
    häkeln
    filzen
    nähen
    Seife
    weben
    Malen
    Fotografie und Fotomontagen
    Gelaber
    Bücher
    Wollschaf und total versponnen
  Über...
  Archiv
  Galerie - gallery
  nützliche Links
  Anleitungen - patterns
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Allerlei Strickerei
   Anaj (Jana)
   Angela
   Claudia
   Fischle strickt (Andrea)
   Gudrun
   Hexenbesen - Vanessa
   Hexli
   Linchen
   Mama spinnt
   Mascha - Andrea
   Nadelmasche
   Neue Hobbytheke - Karina
   Pippi
   Seifenwolle - Ruth
   Schöne Farben - Angelika
   das Spindelchen
   Wapiti
   Wollschaf
   Wollschnegge - Michaela



http://myblog.de/nadelundfaden

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bücher

Passap-Hefte

Diese zwei Hefte hab ich mir bei e**y ersteigert:

Das Musterheft hat bei der Strickmaschine gefehlt und laut einer Mail sollte man das schon dabeihaben um richtig loslegen zu können. Und weil der Verkäufer noch weitere Passaphefte angeboten hat, hab ich noch ein Strickmusterheft dazugekauft.

Mode von ca. 1960:


Auffällig ist, dass bei den Damenpullis immer auch gleich die passenden Strümpfe als Strickanleitung angeboten werden.
Und wie findet ihr die absolut coole Mütze? Damit auf die Piste und man kommt ohne Skipass durch die Liftschranke (welcher Liftbetreiber mag sich schon mit Bekloppten anlegen?)

Ach ja, ohne Abbildung:
Neu für mich war, dass man Kinderkotze stricken kann. Hab die Überschrift bei den Anleitungen gelesen und hab mir gedacht, das wird wohl ein Lätzchen sein. Weit gefehlt. Heutzutage würde man da Poncho dazu sagen. Wenn ihrs nicht glaubt, dann muss ich noch ein Foto machen *grins*
Nachtrag auf ausdrücklichen Wunsch - hier das Foto:
Es muss so groß sein, sonst kann man den Text darunter nicht lesen.
16.4.07 19:26


zwei Schätzchen

gestern war ich kurz bei Traub um Farben nachzukaufen.
An dem B?cherregal bin ich nicht vorbeigekommen und habe mir zwei Sch?tzchen geg?nnt:

"Spinning Designer Yarns"
Eine wahre Schatzgrube an Ideen, wie man verschiedene Farben und Wollqualit?ten zu besonderen Garnen verarbeitet.
Besonders witzig finde ich die gezeigten Garne mit eingearbeiteten Federn und Fusself?dchen.

"Spinner's Companion"
Ich glaube, da bleibt keine Frage offen.
hier ein Beispiel daraus. Genau das ist mir auch schon passiert. Faden gerissen und ich finde das Ende nicht mehr, weil es sich auf der Spule total in das aufgewickelte Garn reingefressen hat.
Jetzt wei? ich, dass ich bei d?nnem Garn von Haken 1 zum letzten Haken wechseln muss um eine Sperre zu erzeugen, durch die sich ein evtl. rei?ender Faden nicht durchschneiden kann, dann findet man ihn wieder.
3.2.06 07:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung